Meine Krebserkrankungen

Genug Informationen über meine Krebserkrankungen sind ja mittlerweile im Internet zu finden. Allerdings macht es mich langsam nervös, dass ich jetzt bereits seit dem 02.11.2020 kein Fitnessstudio mehr von innen gesehen habe. Als es damals aus anderen Gründen zu einer längeren Pause beim Sport kam, gab es im darauffolgenden Sommer die zweite Krebsdiagnose, wobei das Mamma-Karzinom sich seit dem IV. Quartal 2016 in Behandlung befindet. Ich nutze seit einigen Tagen den Schrittzähler und konnte die Schrittzahl bereits von 5.000 auf 7.000 steigern. Inzwischen gab es nach wenigen Tagen ein Abzeichnen, dass meinte, ich hätte die Distanz von einem Marathon bewältigt.

Leider ist das jedoch nur die halbe Miete, doch immerhin ein Anfang. Sport ist so wichtig wie ein Krebsmedikament. Schließlich steigt bei Brustkrebs die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Krebserkrankung ohne Sport auf über 60 Prozent an. Daher heißt es laufen, laufen, laufen, um den Krebs zu bekämpfen. Und es heißt für mich und alle anderen Krebspatienten deutschlandweit auch in dieser Zeit alle Arzttermine wahrzunehmen. 

Schreibe einen Kommentar