Kroatische Städte

Danke an Image by neufal54 from Pixabay 

Gekennzeichnet ist das Land von einer Lage an der Adria. Verbunden ist damit ein in die Länge gezogenes Küstengebiet. Doch Kroatien bezieht sich nicht nur allein auf das Festland. Schließlich gehören noch mehr als 1000 Inseln zu Kroatien. Wer in dem Land zu Besuch ist, hat Gelegenheit zu Reisen nach Italien. Immerhin beträgt die geringste Entfernung etwa 20 Kilometer. Mit Österreich und Ungarn gibt es eine längere gemeinsame Geschichte. Dies führte zu prägenden Spuren wie dem Barock. Doch auch gotische Spuren sind in einigen Städten zu erkennen. 

Zagreb

Dabei handelt es sich um die größte Stadt von Kroatien. Neben der Funktion der Hauptstadt nimmt die Stadt die Funktion einer Gespanschaft wahr. Es gibt keine andere Stadt in Krotien, in der über eine Million Einwohner zu Hause sind. Sehenswert sind das Kaptol in Form der Bischofsstadt, Gornji Grad als Oberstadt und die Unterstadt Donji Grad. Eindrucksvolle Akzente setzt die Stadt mit der Parkanlage Maksimir Park, die in Südeuropa als größte ihrer Art bekannt ist. 

Split – Welterbestadt

Im Süden von Kroatien ist Split die größte Stadt. Daher wird bei Split oft von der Hauptstadt von Kroatien gesprochen. Bei der Stadt handelt es sich um den Verwaltungssitz der Gespanschaft Split-Dalmatien. In der wichtigen Hafenstadt befindet sich der Diokltianpalast, von dem die Ursprünge für die Stadt ausgehen. Neben dem Palast gibt es noch viele weitere Se4henswürdigkeiten wie die Festung Gripe oder das kroatische Nationaltheater in Split. 

Rjieka

Auf die Kvarner Bucht fällt der Blick, wenn es um die Hafenstadt Rijeka geht. Es handelt sich dabei um die größte Küstenstadt im Norden der Adria. Der Stadt kommt im Hinblick auf die Gespanschaft Primorje-Gorski kotar die Funktion der Hauptstadt zu. Jährlich findet in Rijeka der Karneval statt. Inzwischen finden mehr als 120.000 den Weg zu diesem Anlass in die Stadt. Bezogen auf das gesamte Land handelt es sich bei der Stadt um den Haupthafen von Kroatien. 

Osijek

Osijek besitzt für die Gespanschaft Osijek-Baranja die Position des Verwaltungssitzes. Bezogen auf die historische Region Slawonien stellt die Stadt das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum dar. Für Spaziergänge bietet sich die in einer Entfernung von etwa 20 Kilometer gelegene Region der Mündung von Drau und Donau an. In der Nähe laden die Weinstädte Knezevi Vinogradi und Erdut. 

Zadar

Norddalmatien steht beim Besuch in dieser Hafenstadt im Mittelpunkt. Zadar zeichnet sich dabei durch die Lage an der Küste der Adria aus. Daher ist Zadar auch als Seebad ein Begriff. Zudem präsentiert sich die Region um Zadar mit fünf Nationalparks, zu denen der Nationalpark Kornaten gehört. Interessante Einblicke schenken ein Besuch beim Römischen Forum und bei der Stadtwache.

Slavonski Brod

In den Mittelpunkt der Aufmrksamkeit rückt in diesem Fall der Fluss Save, der größte Fluss in Slowenien und Kroatien, mit seinem Nordufer. Im Süden des Flusses Save ist die bosnische Nachbarschaft Brod zu erreichen. Die Entfernung von der sechstgrößten kroatischen Stadt bis nach Zagreb beträgt etwa 175 Kilometer. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das Bild der Stadt von 18 Stadtteilen geprägt. Unter den Sehenswürdigkeiten ist eine große Festung zu finden. 

Velika Gorica

Innerhalb der Gespanschaft Zagreb stellt Velika Gorica die größte Stadt dar. Zugleich ist die Stadt zugleich im Süden der Hauptstadt Zagreb. Für die Region Turopolje besitzt die Stadt die Funktion des informellen Hauptortes. Des Öfteren ist bei Velika Gorica die Rede von einem Vorort der kroatischen Hauptstadt Zagreb. 

Karlovac

Bei der kroatischen Stadt handelt es sich um den Verwaltungssitz der gleichnamigen Gespanschaft. Wird die Hauptstadt Zagreb als Ausgangspunkt genommen, so beträgt die Entfernung bis nach Karlovac etwa 56 Kilometer. Ausflüge bietet sich die auch die Stadt Rijeka an, die in einer Entfernung von 130 Kilometer zu erreichen ist. Zu den sehenswerten Facetten gehört die Altstadt der im 16. Jahrhundert gegründeten Stadt. Eindrucksvolle Monumente lassen sich auf dem Strossmayer-Platz entdecken.

Pula

Zu den Gespanschaften in Kroatien gehört Istrien, deren größte Stadt Pula ist. Auf der Halbinsel Istrien ist die Stadt in der Nähe der Südspitze zu erreichen. Gefunden worden sind Spuren zu Pula, die bis in den Zeitraum 6000 bis 2000 Jahre v. Chr. Inzwischen hat sich die Stadt weiterentwickelt. So lädt die Stadt mit dem Wahrzeichen in Form des Amphitheaters zu einem Besuch ein. Unter den weiteren sehenswerten Facetten befindet sich der Sergierbogen.                                           

Sisak

Gekennzeichnet ist das Bild der Stadt von einem Hafen. Dies hängt auch mit der Lage an der Save zusammen, deren Schiffbarkeit in diesem Gebiet beginnt. Neben industriellen Bereichen wie Lebensmittel und Eisen sind Jodquellen von Bedeutung, die einen heilsamen Hintergrund haben. Zu den sehenswerten Facetten gehört die Basilika St. Quirinus. Außerdem existieren mit den deutschen Städten Heidenheim an der Brenz und Remchingen Städtepartnerschaften. 

Sibenik – Welterbestadt

Im Süden des Landes ist an der Küste der Adria die Welterbestadt Sibenik zu erreichen. Gelegen ist die Stadt innerhalb der Gespanschaf Sibenik-Knin. Heute befindet sich dort der Sitz der gleichnamigen Diözese. Spaziergänge lassen sich an der Mündung vom Fluss Krka in die Adria durchführen. Neben der Welterbestätte in Form der Kathedrale bieten sich Besuche in den Nationalparks Komati und Krka an. 

Varazdin

Im Norden von Kroatien ist die Stadt Varazdin zu erreichen. Bis zur kroatischen Hauptstadt beträgt die Entfernung etwa 80 Kilometer. Zu einer ersten Erwähnung kam es im Jahr 1181. Die Stadt präsentiert sich mit der Parish Church of St. Nicholas und weiteren kirchlichen Bauten. Unter den weiteren Sehenswürdigkeiten sind der Eggersdorfer Palace sowie der Petkovic Palace zu finden.

Dubrovnik – Welterbestadt

Einst war die Stadt als Republik Ragusa bekannt. Heute befindet sich dort, bezogen auf die Gespanschaft Dubrovnik-Neretva, der Verwaltungssitz. Gekennzeichnet ist das Bild der Stadt, die im Mittelmeerraum als eine der schönsten Städte bekannt ist, von einer Lage an der Adria. Sehenswert sind die Hauptpromenade sowie der Stadthafen. Komplett begehbar sind die Stadtmauern von Dubrovnik mit ihrer Länge von 1940 Metern.

Bjelovar

In den Norden von Kroatien führt der Besuch in der Stadt Bjelovar. Dort hat die Gespanschaft Bjelovar-Bilogora ihren Sitz. Für Spaziergänge bietet sich in der Mitte der Stadt der Park an, der nach dem Politiker Eugen Kvaternik benannt wurde. Akzente setzt die Stadt mit dem kulturellen Event Tereziana. Entdecken lässt sich in der Stadt die neue Synagoge. 

Trogir – Welterbestadt

Mitteldalmatien ist die Region, die die Hafenstadt umgibt. Zur Gemeinde gehören die Orte Arbanija, Dvulje, Drvenik Mali, Drvenik Veliki sowie Mastrinka und Piano. Komplettiert werden die Orte durch Trogir und Zedno. Unter den sehenswerten Facetten befinden sich das Stadttor, die Stadtmauer und der im 13. Jahrhundert errichtete Fürstenpalast. 

Samobor

Die Gespanschaft Zagreb umgibt die Stadt Samobor, zu der mehr als 70 Gemeinden gehören. Deren erste urkundliche Erwähnung ist im Jahr 1242 erfolgt. Es ist der Zeitpunkt, an dem die Vergabe der Rechte einer freien königlichen Stadt an Samobor erfolgte. Gelegen ist die Stadt in der Nähe vom Naturpark Zumberak-Samoborsko gorje. Gleichzeitig ist damit eine Lage in der Nähe zur slowenischen Grenze gegeben.

Vinkovci

Nahe der Grenze zu Serbien ist die Kreisstadt Vinkovci gelegen. Dies bedeutet zugleich eine Lage im Osten von Kroatien. Gelegen ist die Kreisstadt zudem in der Gespanschaft Vukovar-Syrmien. Ihren Charme erhält die Stadt durch die Architektur, die im Stil des Barock ausgeprägt ist. Mehr über die Bräuche der Stadt ist beim jährlichen Herbstfest zu erfahren.

Kastela

Die Reise führt nach Dalmatien an die Küste. Genauer geht es um die Mitte von Dalmatien. Aufmerksamkeit zieht besonders die Region zwischen den Städten Split und Trogir auf sich. Von den einst in diesem Bereich erbauten 13 Kastellen sind sieben noch immer erhalten. Aus klimatischer Sicht wird diese Küstenregion dank des Kozjak-Gebirges geschützt. Inzwischen hat sich die Stadt zu einem attraktiven Besuchsziel für die Bewohner der Stadt Split entwickelt.

Vukovar

Für die Gespanschaft Vukovar-Syrmien nimmt Vukovar die Rolle der Hauptstadt wahr. Gelegen ist die Stadt ijn der Nähe der Grenze zu Serbien. Deutlich sind noch immer die Spuren vom Kroatienkrieg zu erkennen, die heute oft auch den nachfolgenden Generationen bei Ausflügen der Schulklassen gezeigt werden. Dies gilt auch für das Schloss der Grafen Eltz. 

Koprivnica

Gekennzeichnet ist das Bild der Stadt von einer Lage an der ungarisch-kroatischen Grenze. Der Stadt kommt die Hauptstadtfunktion für die historische Drauregion Podravina zu. Bezogen auf die Gespanschaft befindet sich der Hauptsitz in Koprivnica. Gelegenheit besteht zum Besuch des Museums der Stadt. Unter den weiteren Sehenswürdigkeiten sind der Barockplatz und Bauten wie das Ernährungsmuseum Podravka zu finden. 

Cakovec

Nördlich in Kroatien ist die Region Medimurje zu erreichen. Deren größte Stadt ist Cakovec, die zwischen den Flüssen Drau und Mur erreichbar ist. Bezogen auf die Gespanschaft Medimurje handelt es sich bei der Stadt um das Kultur-, Verwaltungs-, Verkehrs- und Wirtschaftszentrum. Regelmäßig finden jährlich eine Automobilmesse sowie weitere kulturelle Veranstaltungen statt. 

Das Welterbe in Kroatien

https://deutsches-welterbe.de/welterbestaetten-weltweit/welterbestaetten-in-europa/mitgliedsstaaten-der-europaeischen-union/die-welterbestatten-in-kroatien/

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2021 bis 2030