Hinweis zu Fahrkosten

Das mit dem Reisen ist ja nicht für jeden einfach, auch wenn das manche glauben. Früher gab es das Texterportal Content, bei dem ich mir oft das Geld für die Reisen ertextet habe. Diesen Ausgleich gibt es jetzt nicht mehr, weil mir der Account geschlossen wurde. Auch habe ich selber keinen Führerschein, sodass ich nicht einfach in ein Auto steigen kann.

Weihnachten – wie auch auf einigen Webseiten von mir nachzulesen ist – war extrem hart. Letzten Endes standen mir für die Feiertage fünf Euro zur Verfügung. Wie bitte soll man mit fünf Euro in einen Bus oder eine Bahn einsteigen, ohne berechtigterweise unangenehme Bekanntschaft mit der Bundespolizei zu machen? So risikobereit bin ich dann doch wieder nicht. Mit der Sicherheit der Einnahmen aus dem Texterportal war eine Reise schnell mal möglich. Manchmal wurde das Geld erst nach 14:30 Uhr erst gebucht, was eine sofortige Weiterreise verzögert hat. Doch das Geld kam. Das ich keinen Führerschein habe, weil ich meine Fahrstunden damals nicht beendet habe, sollte allerdings inzwischen auch bekannt sein.

Übrigens es wäre endlich mal an der Zeit, damit aufzuhören, mich mit erotischen Jobs in Verbindung zu bringen. Arztbesuche und Erotik sind zwei völlig verschiedene Dinge.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.