Bundesland Brandenburg

Image by Udo Reitter from Pixabay

Von Brandenburg war gerade in früheren Tagen die Rede von der Mark Brandenburg oder von der Mark. Es handelt sich um die Landesfläche zwischen Elbe und Oder. Gebildet wird Brandenburg von den Landschaften Niederlausitz, Spreewald, Mittelmark, Havelland, Neumark, Uckermark und Prignitz. Das Bundesland gehört landschaftlich zum Norddeutschen Flachland. Innerhalb des breiten Beckens befinden sich drei Urstromtäler sowie dazwischen geschaltete sandige Platten und viele Seen. Natürlich nahm die UNESCO inzwischen auf Antrag bereits besondere Gebiete oder Bauwerke in die Liste des Welterbes auf: Das Welterbe Begonnen hat die Geschichte von Brandenburg einst mit der Gründung des Bistums Brandenburg.

Geografische Gedanken

In der Bundesrepublik Deutschland ist das Land Brandenburg im Nordosten des Landes zu erreichen. Begrenzt wird Brandenburg zum einen durch die Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Durch die Republik Polen wird Brandenburg im Osten begrenzt. Bei Brandenburg handelt es sich um das fünftgrößte Land in Deutschland, wie an der Gesamtfläche von 29.654 km² deutlich wird. Unter den neuen Ländern stellt Brandenburg gleichzeitig das größte Land dar. Bekannt ist das Kerngebiet des Bundeslandes mit dem historischen Namen „Mark Brandenburg“. Innerhalb des Bundeslandes gibt es 15 nationale Naturlandschaften, zu denen die Niederlausitzer Heidelandschaft gehört. Dort befindet sich außerdem das Biosphärenreservat Spreewald, das eine Größe von etwa 475 Quadratkilometer hat.

Auf diesem Webauftritt sind noch weitere Informationen zum Bundesland zu finden. Und es gibt etwas zur Landeshauptstadt zu erzählen:

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-brandenburg/potsdam.

Zudem lädt auch das Bundesland Brandenburg mit einer Vielzahl von Weihnachtsmärkten zu einem Besuch ein:

https://deutsches-welterbe.de/bundesland-brandenburg/weihnachtsmaerkte-2018-2019-in-brandenburg/

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2021 bis 2030