Kleinere Städte und Gemeinden in Bayern 8

Informationen zum Bundesland auch auf der Webseite:

https://deutsches-welterbe.de/bundesland-bayern

Buchloe

Bei der Eisenbahnerstadt handelt es sich um ein Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Buchloe. Als weitere Gemeinden sind Waal, Jengen und Lamerdingen Mitglied in dieser Gemeinschaft vertreten. Für Buchloe liegt eine Gliederung in sieben Gemeindeteile vor. Innerhalb des schwäbischen Landkreises Ostallgäu handelt es sich um die drittgrößte Stadt.

Nahe der Augsburger Straße befindet die Mariensäule. Dort, wo sich einst eine Bank befand, lädt heute das Heimatmuseum zu einem Besuch ein. Regelmäßig lässt sich der Himmel in der Volkssternwarte beobachten. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören Schloss Rio und ein Wasserturm. 

Gräfelfing

Erreichbar ist die Gemeinde Gräfelfing in der Nähe von München. Genauer geht es um den westlichen Stadtrand des Landeshauptstadt von Bayern. Umgeben wird die Gemeinde, die im Bild von den Gemeindeteilen Lochham und Gräfelfing geprägt ist, vom Würmtal. Erfolgt ist die erste urkundliche Erwähnung bereits etwa 763 nach Christus.

Gegeben ist eine Nähe zur bayerischen Landeshauptstadt München. Getragen wird dies durch die Anbindung an S-Bahn-Linien, die hier die Stationen Gräfelfing und Lochham anfahren. Zu einem erholsamen Besuch lädt der Kreuzlinger Forst ein. Gelegen ist die Gemeinde in der Nähe vom Pasinger Stadtpark, der eine Ausweisung als Naherholungsgebiet besitzt.

Ursberg

Der bayerisch-schwäbische Landkreis Günzburg umgibt die Gemeinde Ursberg. Erreichbar ist die Gemeinde in einer Entfernung von fünf Kilometern von Krumbach. Gebildet wird Ursberg durch Bayersried, Premach, Oberrohr, Mindelzell sowie das Kloster Ursberg. Gleichzeitig handelt es sich dabei um Gemarkungen. Zu einer ersten urkundlichen Erwähnung kam es etwa im Jahr 1184.

Gekennzeichnet ist das Bild der Ortsteile von Bauwerken wie einer Wallfahrtskirche und einer Klosterkirche. Noch immer sind zudem Spuren des Mittelalters in Ursberg zu finden wie einem Burgstall deutlich wird. Bereichert wird das Bild von Kapellen und Kirchen. In den Klosteranlagen lässt sich ein eigenes Museum entdecken. 

Frankenwald

Dieses Mittelgebirge ist im Nordosten von Franken zu erreichen. Gegeen ist im Hinblick auf das gesamte Mittelgebirge eine Größe von etwa 925 km². Ein kleinerer Teil dieser Fläche gehört zum Bundesland Thüringen. Geht es um den Frankenwald, ist die Rede vom Thüringisch-Fränkischen Mittelgebirge.

Neben Wehrkirchen, die teilweise gut erhalten sind, bietet sich die Festung Rosenberg zu einem Besuch an. Zu Spaziergängen laden die Markgrafenkirche in Seibelsdorf und die Mantelburg Lauenstein ein. Während eines Aufenthaltes kann die Reise zum in der Nähe von Bad Steben gelegenen Höllental führen. Bereichert wird das Bild der sehenswerten Facetten von Naturschönheiten wie dem Rodachtal und dem Kremnitztal. 

Freilassing (mit Lokwelt)

Bis zum Jahr 1923 war die Rede von Salzburghofen. Die Umgebung der heutigen Stadt wird durch den Landkreis Berchtesgadener Land gebildet. Infolge der Eröffnung der Bahnstrecke München-Salzburg kam es bezüglich der Stadt zu einer Entwicklung, die zur Eisenbahnerstadt geführt hat. Nahe bei Freilassing sind Gemeinden wie Bergheim, Ainring und die österreichische Stadt Salzburg zu erreichen.

Sehenswert ist die alte Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Zu Spaziergängen bietet sich die katholische Pfarrkirche St. Rupert an. Das Herz der großen und kleinen Eisenbahnerfaans schlägt beim Besuch der Lokwelt Freilassing höher. Einige weitere Informationen dazu auf meiner Webseite: https://modellbahnzauber24.de. Naturwissenschaftlich und Technik stehen beim Deutschen Museum im Mittelpunkt. In der Nähe von Freilassing ist die UNESCO Biosphäre Berchtesgadener Land zu erreichen.  

Münsing

Der oberbayerische Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen bildet die Kulisse für Münsing. Es handelt sich um eine Gemeinde, die sich durch ihre Lage am Starnberger See auszeichnet. Doch gibt es auch den gleichnamigen Hauptort, indem die Gemeindeverwaltung ihren Sitz hat. Gekennzeichnet ist das Bild von Münsing von 24 Gemeindeteilen. Als selbständige politische Gemeinde fungiert Münsing seit dem Jahr 1818.

Zum Verweilen lädt das im Ortsteil Weipertshausen gelegene Schloss Seeburg ein. Ein weiterer sehenswerter Höhepunkt ist in Schloss Ammerland zu sehen. Interessante Impressionen schenkt ein Besuch beim Schlossgut Oberamach. Innerhalb des Veranstaltungskalenders ist das Münsinger Ochsenrennen zu finden, dass im Abstand von etwa vier Jahren stattfindet. Das Aufstellen erfolgte in jedem Jahr an einem anderen Ort in der Region.

Sonthofen

Für den schwäbischen Landkreis Oberallgäu nimmt Sonthofen die Funktion der Kreisstadt wahr. Im Jahr 2005 kam es zu besonderen Ehren für die Stadt. Geprägt ist das Stadtgebiet von einer Höhenlage zwischen 750 bis 1100 Meter. Es bieten sich Ausflüge zum Bodensee und zur bayerischen Landeshauptstadt. 

Zu den eindrucksvollen Sakralbauten gehört die Katholische Kirche St. Michael. Neben Profanbauten wie der Alten Schule laden Naturdenkmäler wie die Starzlachklamm zum Verweilen ein. Die Kulturdenkmäler laden zu einem Besuch ein, zu denen der Gedenkstein an der Nordstraße gehört. Ebenfalls bietet sich der Besuch im Heimathaus Sonthofen an, wo Informationen zur Geschichte des Ortes vemittelt werden.

Oberhaching

Der oberbayerische Landkreis München ist das Ziel einer Fahrt nach Oberhaching. Innerhalb des gleichnamigen Hauptortes befindet sich der Sitz der Gemeindeverwaltung. Als Hauptort zeichnet sich dieser wiederum durch insgesamt neun Gemeindeteile aus. Zur Bildung einer geschlossenen Siedlung kommt es durch Furth, Deisenhof und Oberhaching. Zurückverfolgen lassen sich die Spuren der Geschichte bis in das erste Wochenende. 

Im Weiler Laufzorn ist das gleichnamige Schloss erreichbar. Zu erholsamen Momenten laden die Kugler Alm sowie der Perlacher Forst ein. Als Geotope lassen sich das Gleißental und der ehemalige Steinbruch in Deisenhofen entdecken.

Hallbergmoos

Nach Oberbayern in den Landkreis Freising führt der Besuch in der Gemeinde Hallbergmoos. Wer die bayerische Landeshauptstadt München erreicht hat, den trennen noch ungefähr 25 Kilometer von Hallbergmoos. Umgeben wird die Gemeinde vom Erdinger Moos. Gleichzeitig besteht dadurch eine Nähe zu den Flüssen Goldach und Isar. Dadurch ist zudem eine Nähe zum Flughafen München gegeben.

Das Bild von Hallbergmoos ist von einigen Baudenkmälern gekennzeichnet. Dazu gehört das ehemalige Jagd- und Lustschloss der Freisinger Fürstbischöfe – Schloss Erching. Außerdem ist dort die Schlosskapelle St. Walburg zu finden. Entdecken lässt sich dort außerdem Schloss Birkeneck. Zu einem Besuch lädt außerdem der Sport- und Freizeitpark Hallbergmoos ein.

Mainburg

Der niederbayerische Landkreis Kelheim bildet die Umgebung für die Stadt Mainburg. Gegeben ist eine nahe Lage in der Nähe vom Flüsschen Abens. Gekennzeichnet ist das Bild von einer Lage in der Mitte der Hallertau. Gekennzeichnet ist damit das Bild von einer Lage in der Mitte der Hallertau, einem Hopfenanbaugebiet, zu sehen. Es handelt sich dabei um das größte zusammenhängende Gebiet dieser Art. Häufig ist bei diesem Gebiet die Rede vom Herz der Hallertau.

In der Region befindet sich der Salvatorberg. Dort befindet sich das Kloster Mainburg. Dieses zeichnet sich durch seine barocke Kirche St. Peter und Paul. Unter den weiteren Kirchen befindet sich die Katholische Kirche St. Laurentius. Zu einem Besuch lädt das Hallertauer Heimat- und Hopfenmuseum ein. Des Weiteren finden Veranstaltungen wie das Hopfenfest jährlich statt. 

Naturparks in Bayern

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es diese Naturparks in Bayern: Naturpark Altmühltal – Naturpark Augsburg-Westliche Wälder – Naturpark Bayerische Rhön – Naturpark Bayerischer Wald – Naturpark Bergstraße-Odenwald – Naturpark Fichtelgebirge – Naturpark Frankenhöhe – Naturpark Frankenwald – Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst – Naturpark Haßberge – Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald – Naturpark Oberer Bayerischer Wald – Naturpark Oberpfälzer Wald – Naturpark Spessart – Naturpark Steigerwald – Naturpark Steinwald – Naturpark Hirschwald – Naturpark Nagelfluhkette

Hauptbeschreibung

https://deutsches-welterbe.de/bundeslaender-und-mehr/bayern/naturparks-in-bayern/

Pfronten

Südwestlich in Bayern ist die im bayerisch-schwäbischen Landkreis Ostallgäu gelegene Gemeinde Pfronten zu erreichen. Die Nähe ermöglicht Gästen einige Ausflüge ins österreichische Bundesland Tirol. Innerhalb des Landkreises gibt es neben Pfronten noch 44 weitere Städte, Märkte und Gemeinden. Eintauchen könben Gäste in die Welt der Allgäuer Alpen.

Heimatkundlich ist die Basis ausgeprägt, die das Heimatmuseum Pfronten präsentiert. Interessante Perspektiven bietet ein Besuch bei der Burgruine Falkenstein, die sich auf dem gleichnamigen Berg befindet. Es handelt sich um die höchste Burgruine in Deutschland. Neben einigen historischen Sakralbauten befinden sich dort einige interessante Bauernhöfe. Ausflüge bieten sich zur Burgengruppe Hohenfreyberg-Eisenberg an.

Ramsau bei Berchtesgaden

Der Landkreis Berchtesgadener Land lädt mit der Gemeinde Ramsau bei Berchtesgaden und weiteren Regionen zu einem Besuch ein. Bekannt ist Ramsau als heilklimatischer Kurort. Zudem handelt es sich um das erste Bergsteigerdorf von Deutschland. An der Gemeindefläche hat der Nationalpark Berchtesgaden, der einzige Alpen-Nationalpark in Deutschland, einen Anteil von 82 Prozent.

Ausflüge bieten sich an den Hintersee an. Sehenswert ist die Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt. Teilweise lassen sich Gebäude entdecken, die denkmalgeschützt sind. Des Weiteren befindet sich dort der Soleleitungsweg. Traditionelle Veranstaltungen besitzen auch heute noch eine kirchliche Ausrichtung. Deutlich wird dies an Tagen wie dem Patronizium der Pfarrkirche.

Aschau am Inn

Von einer fast zentralen Lagen innerhalb des Landkreises Mühldorf am Inn ist die Gemeinde Aschau am Inn gekennzeichnet. Zudem liegt für Aschau mit seinen beiden Hauptorten eine Erreichbarkeit in der Region Südostoberbayern vor. Teilweise wird das Bild in der Region von der Kampenwand mit der Höhe von gut 1669 Meter geprägt.

Mit der Kampenwandbahn ist die Fahrt zur Kampenwand möglich. Beim Besuch von Aschau besteht zugleich die Möglichkeit des Besuchs des Radpilgerweges Benediktweg. Eröffnet wurde dieser im Jahr 2005. Auch sportliche Aktivitäten kommen nicht zu kurz. Es existiert ein Sportzentrum in der Gemeinde. Zu den Festen in Aschau zählt der Christkindlmarkt.

Rothenburg ob der Tauber

Unweit der Landesgrenze zu Baden-Württemberg ist im Landkreis Ansbach die mittelfränkische Kleinstadt zu erreichen. Zugehörig ist die Kleinstadt zur Metropolregion Nürnbeg. Gekennzeichnet ist das Bild von einer Lage in der Nähe vom Naturpark Frankenhöhe. Inzwischen handelt es sich um die Große Kreisstadt. Die dortige Altstadt mit ihrem mittelalterlichen Bild ist weitestgehend erhalten.

Die Vielzahl der Sehenswürdigkeiten scheint in Rothenburg ob der Tauber grenzenlos zu sein. Das seit 2019/2020 bekannte Rothenburgmuseum – einst Reichstadtmuseum – präsentiert sich mit städtischen Sammlungen. Mit dem Besuch im mittelalterlichen Kriminalmuseum erhalten Gäste Einblick in ein bedeutendes Rechtskundemuseum. Zum Verweilen laden ferner Sehenswürdigkeiten wie das Alt-Rothenburger Handwerkerhaus sowie das Deutsche Weihnachtsmuseum ein.

Eichenbühl

Bei einem der Landkreise in Unterfranken handelt es sich um Miltenberg. Innerhalb des gleichnamigen Hauptortes Eichenbühl befindet sich der Sitz der Gemeindeverwaltung. Dort ist zudem die Region Bayerischer Untermain zu erreichen, in der die Gemeinde Eichenbühl zu einem Besuch einlädt. Währen des Aufenthaltes besteht neben dem Besuch bei den bayerischen Welterbestätten Gelegenheit, den Spessart oder den Odenwald zu erkunden. 

Gelegenheit besteht bei einem Aufenthalt in der Gemeinde zum Besuch der Ortsteile Windischbuchen, Riedern, Pfohlbach, Heppdiel und Guggenberg. Eintauchen können Gäste in das still-romantische Erfttal. Dabei besteht zugleich die Gelegenheit, Denkmäler der Geschichte zu entdecken. So befindet sich in der Region der Mautturm in der Nähe der Römerstraße. Gar nicht weit ist der Fluss Main entfernt, der sogar das Angeln ermöglicht. Erholung lässt sich durch eine Dampferfahrt auf dem Main finden.

Mehr zum Bundesland

https://deutsches-welterbe.de/bundesland-bayern

Nächster Beitrag: Kleinere Städte und Gemeinden in Bayern 9

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2021 bis 2030