Kleinere Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg 17

Danke – Thanks: USA-Reiseblogger from Pixabay 

Hessigheim

In den Landkreis Ludwigsburg führt die Fahrt zur Gemeinde Hessigheim, die im Norden von Stuttgart erreichbar ist. Gegeben ist im Hinblick auf die europäische Metropolregion eine Zugehörigkeit, was auch für die Region Stuttgart gilt. Zu einem großen Anteil liegt eine Lage auf der rechten Seite vom Neckar vor. Das gleichnamige Dorf bildet den einzigen Siedlungsteil.

Gekennzeichnet ist das Bild der Gemeinde von einer Lage an der Württemberger Weinstraße. Dies führt dazu, dass viele Sehenswürdigkeiten für Gäste leicht zu erreichen sind. Sehenswert ist das Rathaus, zu dessen Errichtung es im 16. Jahrhundert kam. Neben der Staustufe Hessigheim lässt sich das Naturschutzgebiet Hessigheimer Felsengärten entdecken. 

Pleidelsheim

Innerhalb des gleichnamigen Landkreises ist die Kreisstadt Ludwigsburg zu erreichen. In einer Entfernung von etwa acht Kilometern von der Stadt ist die Gemeinde Pleidelsheim gelegen, die einen Teil der europäischen Metropolregion Stuttgart darstellt. Ebenso liegt eine Zugehörigkeit zur Region Stuttgart vor. Neben der Gemeinde Mundelsheim sind Gemeinden wie Benningen am Neckar dort erreichbar.

Die Gemeinde präsentiert sich mit dem evangelischen Kirchenmuseum und dem Krauser-Gedächtnis-Zweiradmuseum zu einem Besuch ein. Des Weiteren sind eine romanische Kirche sowie die Schleuse Pleidelsheim zu entdecken. Zu den sehenswerten Facetten gehören der Spargelbrunnen, der Gänsebrunnen und eine Skulpturengruppe. Gesteigert wird die Attraktivität der Gemeinde durch den Anbau von Spargel. 

Freiberg am Neckar

Lediglich 17 Kilometer trennen die Landeshauptstadt und Welterbestadt Stuttgart sowie Freiberg am Neckar. Die zur europäischen Metropolregion Stuttgart gehörende Stadt wird von einigen Gewerbegebieten umgeben. Hinter der heutigen Stadt Freiberg am Neckar stecken die einstigen Gemeinden Heutingsheim, Geisingen am Neckar und Beihingen am Neckar. Neben dem Entdecken dieser Gemeinde bieten sich Ausflüge nach Pleidelsheim und nach Ludwigsburg an.

Zu einem Besuch lädt im Geisinger Gutschlösschen das Museum im Schlössle ein. Im Mittelpunkt steht die historische Entwicklung von Freiberg am Neckar. Unter den sehenswerten Facetten befindet sich die Amanduskirche.

Wannweil

In den Landkreis Reutlingen führt der Besuch in der Gemeinde Wannweil, zu der lediglich das gleichnamige Dorf gehört. Auf der einen Seite liegt eine Zugehörigkeit zur Region Neckar-Alb vor. Doch auch die europäische Metropolregion Stuttgart. Ihres Zeichens Welterbestadt, umgibt die Gemeinde Wannweil. Gekennzeichnet ist das Bild von einer Lage im Echaztal.

Besonderheiten sind mit der Evangelischen Johanneskirche verbunden. Bei ihr soll es sich in Württemberg um eine der ältesten Kirchen handeln. Es ist davon auszugehen, dass die Errichtung im 11. oder 12. Jahrhundert erfolgt ist. Außerdem lädt Wannweil regelmäßig mit einem Reitturnier zu einem Besuch ein. Zu den regelmäßigen Veranstaltungen gehören der Motorradgottesdienst und das Maifest der Freiwilligen Feuerwehr. 

Hockenheim

Das nordwestliche Baden-Württemberg bildet die4 Kulisse für die Stadt Hockenheim. Innerhalb des Rhein-Neckar-Kreises gehört Hockenheim zu den sechstgrößten Städte. Gleichzeitig ist eine Zugehörigkeit innerhalb Europas zur Metropolregion Rhein-Neckar gegeben. Den Titel einer Großen Kreisstadt trägt Hockenheim seit Beginn des Jahres 2001. Zur überregionalen Bekanntheit hat der Motorsport mit seiner Rennstrecke Hockenheimring beigetragen.

Innerhalb des Bundeslandes stellt das dort befindliche Tabakmuseum das erste seiner Art dar. Zur Eröffnung des Museums kam es im Jahr 1984. Das am Hockenheimring befindliche Motorsportmuseum hat nur zwei Jahre später geöffnet. Neben dem Besuch von Musikvereinen bieten sich interessante Bauwerke wie das traditionsreichste Fachwerkhaus der Stadt zu einem Spaziergang an.

Hauptbeschreibung

https://deutsches-welterbe.de/bundeslaender-und-mehr/baden-wuerttemberg/hockenheim-stadt/

Offenburg

Westlich in Baden-Württemberg ist das Oberzentrum Offenburg zu erreichen. Einst handelte es sich bei der Stadt um eine Reichsstadt, die heute die Funktion der Kreisstadt besitzt. Mittlerweile liegt seit April 1956 die Funktion einer Großen Kreisstadt vor. In Verbindung mit den Gemeinden Schutterwald, Ortenberg, Hohberg und Durbach sowie Offenburg besteht die Verwaltungsgemeinschaft.

Kurzbeschreibung folgt

Hauptbeschreibung

https://deutsches-welterbe.de/bundeslaender-und-mehr/baden-wuerttemberg/offenburg-stadt/

Oftersheim

Gelegen ist die Gemeinde innerhalb des Rhein-Neckar-Kreises. Damit ist gleichzeitig eine Lage in der Nähe von Heidelberg gegeben, da die Entfernung nur etwa 10 Kilometer beträgt 15 Kilometer. Durchquert wird die Gemeinde vom Fluss Leimbach. Zusammengewachsen ist Oftersheim mit der großen Kreisstadt Schwetzingen. 

Schwetzingen

Nächster Beitrag: Fortsetzung folgt

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2021 bis 2030